Praxis

Bei der Gestaltung der technischen Ausstattung unserer Praxis setzten wir uns zum Ziel, unseren Patienten mit High-Tech Geräten zur Verfügung zu stehen, mit denen wir die Behandlungen auf höchstem Niveau, schnell und schmerzfrei durchführen können.

Cerec

Durch die Verwendung von CEREC sind Übelkeit und Unannehmlichkeiten durch Abdruckmaterialien und den Abdrucklöffel vorbei. Das Verfahren mit CEREC ist moderner, hygienischer und liefert dem Arzt in jeder Hinsicht genaue Daten, wodurch er die Möglichkeit hat, einen präzisen, ästhetischen und natürlich wirkenden Zahnersatz als bisher zu planen und zu realisieren.

CEREC ist ein digitales System, dessen Scanner ohne direkte Berührung des Mundes einen Abdruck von den Zähnen anfertigt. Der Arzt führt einen Sensor entlang der Oberfläche der Zähne. Durch die Verwendung der modernsten Keramikauswahl erarbeitet der Zahnarzt die Materialzusammensetzung des Zahnersatzes, sodass er den Anspruch eines natürlich und ästhetisch wirkenden Zahnes vor Augen hat. Anschließend übermittelt er die Daten an die Fräseinheit von CEREC. Das Fräsgerät setzt den digital geplanten Zahn in die Realität um, der Patient erhält die Vollkeramik Krone noch am selben Tag, wodurch die zahnärztliche Behandlung noch an diesem Tag abgeschlossen wird.

Mikroskop

Auch in der Zahnarztpraxis ist der Fortschritt nicht aufzuhalten. So ist die tägliche Verwendung einer hochwertigen optischen Vorrichtung, des Dental-Mikroskops, auch aus unserer Praxis nicht wegzudenken. Wir verwenden dieses besondere Gerät in erster Linie bei Wurzelbehandlungen, darüber hinaus spielt es bei der Kontrolle der Genauigkeit der ästhetischen Zahnheilkunde, chirurgischen Eingriffen und beim Zahnersatz (Kronen, Veneers, Inlays) eine bedeutende Rolle. Durch die Verwendung des chirurgischen Mikroskops kann das Fehlerrisiko minimiert werden.

3D-Röntgen

Das 3D-Röntgen ermöglicht dem Zahnarzt eine genauere Diagnose, Planung und ein erhöhtes Bewusstsein.

Das ist zum Beispiel in der 3D-Implantologie von großem Nutzen: Mithilfe des Gerätes kann die Stelle des Implantats präzise geplant werden, wonach eine Schablone angefertigt und das Implantat ohne chirurgischen Eingriff in den Kiefer des Patienten eingesetzt wird. Dieses Verfahren führt zu einer schmerzfreien und viel freundlicheren Behandlung als bislang.

Das 3D-Röntgen ist auch in der Zahnregulierung eine große Hilfe. Durch seine Verwendung kann die verfügbare Knochensubstanz genau bestimmt werden, wodurch die Planung erleichtert wird.

Bei Endodontie-Engriffen werden mithilfe des 3D-Röntgens die wurzelbehandelten Zähne Stück für Stück untersucht, wodurch die versteckten Herde sichtbar werden.

Endodontischer Hintergrund

Die Endo-Geräte werden zur schnelleren und effektiveren Durchführung der Wurzelbehandlungen verwendet. Das Ende des Wurzelkanals wird elektrisch bestimmt, um ohne Strahlung und die Verwendung eines Röntgens zu genauen Daten über die Länge des Wurzelkanals zu gelangen. So wird der Wurzelkanal physikalisch und chemisch behandelt und die infektiösen Agenzien und das infektiöse Zahnmaterial entfernt.

Implantologischer Hintergrund

Unsere Praxis schreitet auf dem Gebiet der modernen Implantologie voran, da sie mit ihrem bedeutenden chirurgischen Hintergrund die kompliziertesten Knochenersatzmethoden anwendet.

Durch das chirurgische Wissen und die Erfahrungen von Dr. Ákos Fehér erreichten wir bemerkenswerte Erfolge auch bei implantologischen Eingriffen, bei denen der Patient nicht über die ausreichende Menge an Knochen verfügt.

Von den einfachen Knochenaufbaumethoden angefangen bis hin zu den kompliziertesten, mithilfe von CTs geplanten humanen Knochenblocks wenden wir unsere Verfahren erfolgreich an.